Im Museum wird man selbst zur Sehenswürdigkeit (Teil 6)

Gerade in den ländlichen Gebieten Chinas ist man als Waiguoren (外国人), also als Ausländer, eine kleine Sensation. Viele Chinesen haben einen solchen im Idealfall groß gebauten, blonden und anderssprachigen Menschen noch nie zuvor gesehen und sind dementsprechend sehr daran interessiert, mehr zu erfahren. Man sollte also je nach bereister Region in China nicht überrascht sein, alle zwei Meter für ein Foto posieren zu müssen. Auch in Großstädten wird man durchaus oft angestarrt, vor allem in U-Bahnen oder Museen hört man die Chinesen häufig flüstern: „Guck mal, da ist ein Waiguoren.“


Jeden Montag poste ich einen kurzen Text über eine Beobachtung, die ich in China gemacht, oder eine Erkenntnis, die ich gewonnen habe. Bitte beachte, dass einige der Texte auf subjektiven Eindrücken beruhen und nicht auf andere Quellen zurückzuführen sind. Alle bisher veröffentlichten Posts findest Du unter der Kategorie China für Einsteiger. Lese hier Teil 5 über die chinesischen Aufzüge.

2 Gedanken zu “Im Museum wird man selbst zur Sehenswürdigkeit (Teil 6)

  1. Pingback: Datenschutz, wozu das denn? (Teil 7) – Mein China-Abenteuer

  2. Pingback: Meine „Reise“ nach: Xi’an (西安) – Mein China-Abenteuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s