Mein atemberaubendes Leben in der dreckigsten Stadt Chinas

China hat ein Problem mit Smog und in der Stadt Xi’an ist die Luftverschmutzung besonders groß. Unser Autor klärt dich über Ursachen und Auswirkungen auf. Luft anhalten!

Ich bin zwar nicht Cro, aber sobald ich meine Wohnung in China verlasse, setze ich meine Maske auf. Am Anfang war es ein komisches Gefühl, ich fühlte mich irgendwo zwischen Bankräuber und Alien. Dabei geht es um meine Gesundheit: Die Maske ist gegen verschmutzte Luft.

[Klicke hier, um den ganzen Artikel zu lesen]

Du willst wissen wie es weiter geht, wie ich täglich mit dem Smog lebe und welche unglaubliche Lösungsstrategie Xi’an momentan testet? Besuche die Website von Orange by Handelsblatt (oder klicke HIER), um meinen neusten Artikel zu lesen.

Wechat und Whatsapp im Vergleich: China gewinnt. Auch bei der Überwachung.

Wechat ist die beliebteste App in China und kann im Vergleich zu Whatsapp weitaus mehr. Doch wer Wechat nutzt, muss sich von der chinesischen Regierung überwachen lassen. Ein Erfahrungsbericht.

Bezahlen, den Live-Standort senden, Flüge buchen: Mit Wechat kein Problem, denn gefühlt kann ich mit der App so ziemlich alles machen. In meinem Alltag in China benutze ich Wechat hauptsächlich, um mit Freunden zu chatten und mein Essen zu bezahlen. In Deutschland würde ich beim Bäcker wohl kaum mein Smartphone zücken, sondern mit Bargeld oder Karte zahlen. In China sind beide Zahlweisen hingegen kaum noch zeitgemäß.

[Klicke hier, um den ganzen Artikel zu lesen]

Du willst wissen wie es weiter geht, was WeChat von WhatsApp unterscheidet und was das ganze mit der chinesischen Regierung zu tun hat? Besuche die Website von Orange by Handelsblatt (oder klicke HIER), um meinen neusten Artikel zu lesen.